Stimmen zum Film

Wir haben als Christen nicht die Aufgabe, unseren Gott zu verteidigen, obwohl es uns sehr traurig macht, wenn wir einen solchen Film dulden müssen.

Unser Anliegen ist Dir zu sagen: So ist Jesus nicht, so ist Gott nicht!

Jesus ist nicht ein naiver kleiner Junge, der sich hinter das Licht führen lässt.

Und Gott ist kein seniler alter Mann, der die Kontrolle verloren hat.

Wir möchten dir sagen, dass jetzt noch Zeit ist Jesus als persönlichen Retter anzunehmen, denn wenn Er wieder kommt ist es zu spät. Dann wird keine Uhr mehr aufgedreht und kein Gericht verschoben, denn Gott glaubt nicht an das Gute im Menschen, weil dort nichts Gutes ist.

Es wäre fatal, wenn wir glauben würden, so wäre Jesus. Er ist anders.

3 Gedanken zu “Stimmen zum Film

  1. Ich habe den Film angeschaut und sehr genossen. Die Figuren im Film waren sehr stimmig und ich konnte gut mit ihnen mitfühlen und ihr Handeln nachvollziehen.
    Zum Thema Gott: Es wurde ja so inszeniert, dass Marie sich eine Erscheinungsform wählen sollte; sie wählte die meschliche, fehlbare Darstellunng.

    Zum Thema Jesus: DANKE, dass mir der Film gezeigt hat, an welchen Jesus ich glaube: Jesus ist ein Mensch, voller Güte und Liebe, der voll hinter den Menschen und ihren Fehlern steht und sich selbst für die Menschen aufgibt. Was der Film damit zu tun hat? Er hat gezeigt, dass die Liebe und Güte Jesu unvorstellbar groß ist, was menschlich weder fassbar, geschweigedenn schauspielerisch darstellbar ist.
    Außerdem finde ich, der Film hat Unterhaltungsstatus und gibt einem Fragen mit auf den Weg, die man sich so aus dem Stehgreif nicht unbedingt stellt. Die Entfremdungswirkung zu Jesus und Gott ist ausgeprägt genug, um Platz für eigene Vorstellungen zu lassen. Somit finde ich die Jesusdarstellung/-verfilmung völlig legitim.

  2. “Wir haben als Christen nicht die Aufgabe, unseren Gott zu verteidigen, …”
    Unseren Gott? Gibt es noch andere? Es gibt nur einen Gott!
    ”Gott ist kein seniler alter Mann, der die Kontrolle verloren hat” Eben, er hat die Kontrolle nicht verloren! Er kontrolliert nämlich nicht. Oder habt Ihr keinen freien Willen?
    ”…Gott glaubt nicht an das Gute im Menschen?…” Na, an was dann? An was gaubte Jesus, als er sich mit Sündern umgab? Daran, dass eh nix zu machen ist?
    Bin gläubig, habe den Film gesehen und fand ihn sehr unterhaltsam.
    Es ist schließlich keine Dokumentation!

  3. Es ist wirklich traurig zuzusehen wieviele Menschen sich von Massenmedien, von sog. Gelehrten hinter das Licht führen lassen. Anstatt die gehörten Aussagen und Behauptungen zu überprüfen, schlückt man sie wie die Pillen die vom Arzt verschrieben werden. Dabei sehen wir alle, dass es auf jedem Gebiet unseres Alltags wir belogen und betrogen werden. Das müßte doch heisen: ich gehe zu dem der sich wirklich in der Sache auskennt. In diesem Fall: zu dem Herrn Jesus persönlich. Ich sage zu iHM : ich will DIch kennenlernen wie DU wirklich bist. Und wenn es aufrichtig ist dann soll man nur die Augen und die Ohren des Herzens offen halten. ER lässt solches Bitten nicht unbeantwortet

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.